LOGO

Dezember 2016 - Drei Jahre Stadtumbaumanagement Helmbrechts

image
Artikel aus der Frankenpost vom 12.12.2016

Dezember 2016 - Adorf Erlebnis Perlmutter - Kurzfilm ist online

image
image
Zum Film auf Youtube

Mai 2016 - Touristische Kooperation im Drei-Laender-Eck

Abschlussveranstaltung eines Integrierten Laendlichen Entwicklungskonzeptes im Drei-Laender-Eck
image

Februar 2016 - Touristische Kooperation im Drei-Länder-Eck

image
image
image
image
image
image
image
image
image
Die Akteure im Drei-Laender-Eck

Februar 2015 - Filmpremiere "Helmbrechts unterwegs"

Film zum Stadtumbau

Produktion Marco Schott, www.marcoschott.de

Idee & Konzept iF ideenFinden GmbH

Zum FIlm auf YOUTUBE


image
image
image
image
image
image
image
image
image
...dot_line...

Januar 2015 - Leitbildprozess

image
image
image
image
image
image
image
image
image
...dot_line...

Dezember 2014 - Schaufensteraktion in Helmbrechts

image
image
image
image
image
image
image
image
image
...dot_line...

September 2014 - Lenkungsgruppe Stadtumbau Helmbrechts

image
image
image
image
image
image
image
image
image
...dot_line...

September 2014 - Filmdreh in Helmbrechts

Dokumentations- und Projektfilm über den Stadtumbauprozess in der oberfränkischen Industriestadt Helmbrecht.
image
image
image
image
image
image
image
image
image
...dot_line...

August 2014 - Villa Weiss - Impulsprojekt für den Stadtumbau

2015 eröffnet die „Villa Weiss“ ein musikalisches Zentrum in der Luitpoldstraße 10, der eh­emaligen Fabrikantenvilla Carl Weiss. Zwei Oberbayern investieren in eine klassizistische Immobilie und schaffen eine neue Adresse für Musikbildung. Initiatorin Daniela Haslberger, Unternehmerin aus dem Münchner Umland, gründet in Helmbrechts ein Seminarhaus für genreübergreifende musikalische Ausbildung. Thomas Dobmeier, Sänger und Gesangspädagoge aus München verwirklicht seine berufliche Vision in der traditionsreichen Gründerzeitvilla. Erwartet wird nicht nur ein überregionales Publikum sondern auch internationales Klientel.
image
image
image
image
image
image
image
image
image
...dot_line...

Juli 2014 - Pressekonferenz 4 Flüsse-4 Himmelsrichtungen

Das Fichtelgebirge sucht nach neuen Perspektiven zur Entwicklung der touristischen Destination. Das geografische Alleinstellungsmerkmal des Fichtelgebirges mit den hier entspringenden vier Flüssen (Main – Saale – Eger – Naab) in vier Himmelsrichtungen liefert eine hervorragende Ausgangslage für den Radtourismus. In einem EU-geförderten INTERREG Projekt entwickelten die Projektteilnehmer Landkreise Bayreuth und Wunsiedel i. Fichtelgebirge, der Karlsbader Kreis und die Gemeinde Bischofsgrün mit der Stadt Eger eine gemeinsame Strategie. Es geht dabei um die Organisation eines überregionalen Lückenschlusses im Fernradnetz. Damit werden neue Besucherströme erschlossen.­
image
image
image
image
image
image
image
image
image
...dot_line...

Juli 2014 - Chancen durch Lückenschluss - Die reaktivierte Bahnlinie Selb-Asch – ein Impulsprojekt für die Euregio-Egrensis.

Die reaktivierte Bahnlinie Selb-Asch – ein Impulsprojekt für die Euregio-Egrensis. Die Bahnlinie Hof/Oberkotzau – Rehau/Schönwald/Selb/Asch/Eger soll 2015 wieder in Betrieb gehen. Nach jahrelangen Verhandlungen geht es nun um die Festlegung konkreter Schritte der interkommunalen Zusammenarbeit
image
image
image
image
image
image
image
image
image
...dot_line...

Mai 2014 - Faces „Gesichter sind die Schätze einer Stadt.“

­Faces – tváre - Gesichter erzählen die Stadt in einer kultigen Mai-Nacht am 10.05.2014 ab 19.00 Uhr in Wunsiedel. Gesichter sind lebende Geschichte, sie machen Geschichte, sie gestalten und prägen gesellschaftliches Leben. Das Bürgerforum Wunsiedel 2000 plus in Zusammenarbeit mit der Galerie 4 aus Eger lädt ein zu einer Entdeckungsreise durch die Stadt Wunsiedel. Die Spurensuche, das Aufdecken und Finden besonderer Örtlichkeiten und Personen erinnert an ein Memory-Spiel, das sich nicht nur in Wunsiedel lohnt und Spaß macht. Auch im Austausch über Grenzen hinweg zeigt das Kramen in Schatzkästchen, Fotoalben und Erinnerungen ungewohnte Wege zu neuer Wertschätzung unserer Städte. Die Galerie 4 plant für das nächste Jahr eine Folge-Veranstaltung in der Stadt Cheb (Eger).
image
image
image
image
image
image
image
image
image
...dot_line...

Mai 2014 - Pflanzaktion Helmbrechtser Innenstadt

Als Startschuss für das Stadtumbau-Management der Stadt Helmbrechts gibt es im Frühjahr eine Pflanzaktion mit Farbakzent. Der mehrfach geäußerte Wunsch besserer Atmosphäre und eine attraktive Innenstadt werden mit diesem Impulsprojekt verwirklicht. „Die Blumentöpfe sind nicht die Lösung aller innerstädtischen Probleme. Viel mehr symbolisieren sie einen Wendepunkt und den Beginn einer neuen Entwicklung“ betont Raimund Böhringer. Über 200 farbige Töpfe in verschiedenen Größen wurden, gefördert durch die Regierung von Oberfranken, angeschafft. „Mit dieser Initiative wollen wir die Bürger einladen, an der Gestaltung ihrer Stadt mitzuwirken“, erklärt Bürgermeister Pöhlmann.

image
image
image
image
image
image
image
image
image
...dot_line...

Januar 2014 - Helmbrechts bewirbt sich um die "Natur in der Stadt 2021"

Die Stadt Helmbrechts hat Ende November 2013 beschlossen, sich um die "Natur in der Stadt 2021" zu bewerben. Da die Bewerbungsfrist bereits am 10. Januar 2014 sein sollte, arbeitete das iF ideenFinden Team auf Hochtouren. Rechtzeitig und persönlich übergaben dann der 1. Bürgermeister Stefan Pöhlmann und der Stadtbaumeister Wolfgang Baier von Helmbrechts ihre Bewerbung bei der Gesellschaft zur Förderung der bayerischen Landesgartenschauen mbH in München.
image
...dot_line...

November 2013 - Entwicklungsstudie für Helmbrechts

iF ideenFinden wurde von der Stadt Helmbrechts beauftragt, eine Entwicklungsstudie für zwei große Flächen des Stadtgebietes, dem teilweise brachliegenden Bahnhofsgelände und dem Kirchbergareal, durchzuführen.
image
image
image
image
image
image
image
image
image
Bahnbrachen
...dot_line...

Bürgerversammlung Helmbrechts

Das Stadtumbaumanagement stellt sich vor
image
image
image
image
image
image
image
image
image
1. Bürgermeister Stefan Pöhlmann, Raimund Böhringer


...dot_line...

Oktober 2013 - Stadtumbaumanagement in Helmbrechts

Ab November 2013 ist das ausgewählte Team von iF ideenFinden GmbH in der oberfränkischen Textilstadt Helmbrechts für das Stadtumbaumangement zuständig. Ihrer Aufgabe liegt das 2009 erarbeitete Stadtentwicklungskonzept zugrunde. Schwerpunktthemen, wie Attraktivierung der Innenstadt, Leerstandsmanagement, Bau- und Förderberatung, Motivation und Mobilisation der Bürgerschaft werden das Team in enger Zusammenarbeit mit der Stadt und aktiven Bürgern in den nächsten Monaten vorantreiben.
...dot_line...

September 2012 - Einweihung Feisnitzspeicher Arzberg

Nach nur knapp 3 Monaten Bauzeit wurde der neue Wassererlebnisplatz am Feisnitzspeicher feierlich eingeweiht. Ebenfalls Bestandteil der vom Naturpark Fichtelgebirge geförderten Maßnahme ist der Neubau eines barrierefreien 3 Kilometer langen Rundweges.
image
...dot_line...

Aktionstag Mai 2012 - Revitalisierungskonzept - Freundliche Bahnhöfe im Landkreis Miltenberg

Projektstart: Fünf Kommunen im Landkreis Miltenberg starten eine Initiaitve zur Revitalisierung der Bahnhöfe. Mit dem Leader-Projekt betreten Wörth am Main, Kleinwallstadt, Stadtprozelten, Elsenfeld und Miltenberg Neuland.

Die WestFrankenBahn als Betreiber verzeichnet hohe Fahrgastzahlen und eine steigende Attraktivität der Regionalbahnlinie Aschaffenburg - Würzburg. Der Pendler-, Schüler- und Touristikverkehr verlangt darüber hinaus jedoch auch eine Anpassung und Integration der lange Zeit vernachlässigten Bahnhofsareale in die kommunale Entwicklung.

Mit dem Revitalisierungskonzept soll eine Stärkung der gesamten Region erreicht werden.

image
...dot_line...

September 2011 - Eröffnung des Marktplatzes in Betzenstein

Nach fast zehnjähriger Planungs- und Bauphase wurde mit einem mittelalterlichen Altstadtfestes der neue Marktplatz in Betzenstein feierlich eingeweiht. Damit sind die größten Maßnahmen der Dorferneuerung im öffentlichen Raum abgeschlossen. 

zum Projekt

image
Auf großes Interesse stieß die offizielle Eröffnung des Marktplatzes. Nach mehrjähriger Planungs- und Bauphase fand im Rahmen der 400-Jahr-Feier die Feuertaufe statt. 
...dot_line...

2011 - Zukunftswerkstatt Lichtenberg

Im oberfränkischen Lichtenberg erarbeiten wir aktuell gemeinsam mit der Bürgerschaft Zukunftsperspektiven. Mit kreativen Moderationsmethoden werden Diskussionen und Ideen in Gang gesetzt, die dann sukzessive umgesetzt werden sollen. 
image

Mai 2011 - Augenblick mal - MainZeit

Das Projekt "Augenblick mal - MainZeit" des Marktes Schwarzach am Main (Unterfranken) wurde am 24.07.2011 feierlich eingeweiht. Nun können Mainradler, Gäste der Abtei Münsterschwarzach und natürlich die Bevölkerung des Landkreises Kitzingen, den Liegekomfort der neu gestalteten Mainwellen und die Aussicht vom Weidenturm auf den Main genießen.

zum Projekt


image
image
image
image
image
image
image
image
image
Pünktlich zur "Natur in Kitzingen 2011" konnte der Markt Schwarzach am Main Gäste zur Eröffnung der Mainwellen einladen.
Ortsbesichtigung in Elsenfeld. Joachim Oberle von der Marktverwaltung erklärt die Situation am Bahnhof. In einem regelmäßigen Erfahrungsaustausch werden verschiedene Themen "rund um Bahnhof" erörtert. 
...dot_line...

2011/2012 - Plangutachten Mainufer Aschaffenburg

Mit einem Plangutachten verfolgt die Stadt Aschaffenburg das Ziel die sehr hohe Besucherfrequenz am Main unterhalb der Landmarke Schloß Johannisburg für Besucher anspruchsvoll zu inszenieren und gleichzeitig die Erholungsfunktion für die Stadt selbst zu verbessern. Die derzeitige Bearbeitungsphase wird im Herbst dieses Jahres abgeschlossen.
image
Das Mainufer am Fuße des Schloß Johannisburg - Überlegungen zur neuen Gestaltung werden derzeit angestellt.
Ortsbesichtgung in Mönchberg. Gemeinsam mit Herrn Bürgermeister Thomas Zöller und Forstexperte Volker Schiller fand eine Ortsbegehung im Gemeindeforst statt.

2011/ 2012 - Dorferneuerung Pullenreuth

Im oberpfälzischem Pullenreuth betreuen wir derzeit Maßnahmen im Rahmen der Dorfnerneuerung sowie INTERREG IV A. Kurz vor der Fertigstellung sind die Umbauarbeiten am ehemaligen Feuerwehrhaus. Dies wird mit INTERREG-Mitteln zu einer einladenden Radlerscheune umgebaut. Gerade erst begonnen hat die Gestaltung des Vorplatzes. Die Renaturierung und Aufweitung des Schwürbaches zu einem attraktiven Aufenthaltsbereich werden ein weiterer wichtiger Baustein zur Stärkung der Innenentwicklung in Pullenreuth sein.

zum Projekt

image
image


Durch den Umbau ist das ehemalige Feuerwehrhaus zum Radlertreff geworden. Aktuell werden die Außenbereiche gestaltet. Bald schon können die ersten Radler die Füße baumeln lassen und es sich in Pullenreuth gut gehen lassen. 
image

Abnahme des Luitpoldbrunnens: Eine Maßnahme der Dorferneuerung war die Versetzung und Restaurierung des Luitpoldbrunnens,
der nun in der Ortsmitte einen neuen angemessenen Platz erhalten hat.

...dot_line...

Juni 2011 - Dorferneuerung Röthenbach

Der gesamte Ortsmittelpunkt in Röthenbach ist Teil der Umgestaltung im Rahmen der Dorferneuerung. Ende Juli 2010 soll die Baustelle abgeschlossen werden. Die Pflanzungen erfolgen dann im Herbst. Besonders herausfordernd für alle Beteiligten war die Verbesserung des Hochwasserschutzes. Bereits in diesem Sommer können die Bewohner aber auch die neu entstandenen Freizeit- und Erlebnisflächen nutzen. 
image

Blick auf die Baustelle Röthenbach im Juni 2009.
Schweres Gerät ist im Einsatz,
um die Erdarbeiten am Weiher voranzubringen.